Schulabschlusszeugnis in der Tasche! Und jetzt?

 

Mit Ende der Schulzeit beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Wer sich noch nicht im Klaren ist, welchen beruflichen Weg er einschlagen möchte, findet entsprechende Hilfestellungen von diversen offiziellen Stellen in Broschüren und im Internet.

Schulabschlusszeugnis in der Tasche! Und jetzt?

Schulabschlusszeugnis in der Tasche! Und jetzt?

 

29.5.2017 (verpd) Ausbildung, Studium oder vielleicht doch erst ein Auslandsaufenthalt oder ein soziales Jahr, es gibt zahlreiche Wege, die ein Schüler nach seiner Schulzeit einschlagen kann. Doch viele wissen nicht, welche Möglichkeiten sie ergreifen möchten oder welcher Beruf für sie persönlich der beste ist. Diverse amtliche Webportale und kostenlose Broschüren unterstützen bei der Antwortfindung.

Im August oder September starten viele Ausbildungen und Studiengänge. Doch wer die Wahl hat, hat oft auch die Qual. Deshalb möchten offizielle Stellen wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit diversen kostenlosen Ratgebern und Webportalen Schülern, die ihr letztes Schuljahr absolviert haben, bei der Suche nach dem für sie richtigen Berufsweg helfen.

Orientierungshilfen

Der aktualisierte Ratgeber „Ausbildung oder Studium?“ des BMBF enthält diverse Hintergrund-Informationen und weiterführende Links mit Entscheidungshilfen zur Frage, ob eine Ausbildung oder ein Studium für den Einzelnen infrage kommt.

Wer eine berufliche Ausbildung anstrebt, erhält mit der 60-seitigen BMBF-Broschüre „Schule und dann?“ umfassende Informationen und Tipps zur Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche. Unter anderem enthält der Ratgeber Bewerbungstipps und Links zu Webportalen, die verschiedenste Berufe ausführlich vorstellen. Orientierung bei der Berufswahl bieten zum Beispiel die Webportale der BA (www.planet-beruf.de) und des BMBF (www.praktisch-unschlagbar.de) mit Informationen, Checklisten, hilfreichen Adressen und Links.

Für zugewanderte Eltern, die ihre Kinder beim Einstieg ins Berufsleben unterstützen möchten, steht der „KAUSA Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland“ in mehreren Sprachen zur Verfügung. Diese und weitere Broschüren können kostenlos beim BMBF heruntergeladen, bestellt oder auch telefonisch unter der Telefonnummer 030 182722721 angefordert werden.

Die richtige Berufs- oder Studienwahl

Hilfen für die richtige Berufs- oder Studienwahl für Abiturienten und Fachabiturienten gibt es unter www.abi.de der BA. Wer studieren möchte, findet unter www.hochschulkompass.de neben diversen Hintergrund-Informationen zum Studieren einen Onlinetest, der analysiert, welches Studium für einen persönlich am ehesten infrage kommen könnte. Ausführliche Erläuterungen zu zahlreichen Berufen gibt es von der BA unter berufenet.arbeitsagentur.de und vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH unter www.beroobi.de.

Unter www.berufe.tv von der BA stehen zudem über 350 Filme zu Ausbildungs- und Studienberufen zum kostenlosen Abruf bereit. Nach offenen Lehrstellen kann im BA-Webportal jobboerse.arbeitsagentur.de und nach Ausbildungsstellen sowie dualen Studienplätzen unter www.ausbildungplus.de, einer Website des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) gesucht werden. Eine umfassende Aus- und Weiterbildungs-Datenbank der BA mit rund 1,8 Millionen Bildungs- und über 18.000 Studienangeboten kann unter kursnet-finden.arbeitsagentur.de abgerufen werden.

Wer erst später in das Berufsleben einsteigen möchte, kann sich unter www.abi.de über Freiwilligendienste und Praktika bis hin zum Jobben im In- oder Ausland informieren. Details zu den Freiwilligendiensten bietet auch das Webportal des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben www.bundesfreiwilligendienst.de. Prinzipiell ist es nach dem Schulabschluss sinnvoll, sich von einem Versicherungsexperten beraten zu lassen, um mögliche Absicherungslücken, die durch die geänderte Lebenssituation zum Beispiel als Azubi oder Student entstehen können, zu verhindern.